THE ROCK'N'ROLl EXPERIENCE auf Facebook
Language: English Deutsch

RoxoR - Touring with the Rock Stars

AGB

§ 1 Vertragsabschluss

  1. Mit der Buchung der Reise bietet der Kunde Rock N Roll Experience den Abschluss eines Reisevertrages verbindlich an. Der Kunde hat für alle Vertragsverpflichtungen von Mitreisenden, für die er die Buchungen vornimmt, wie für seine eigenen einzustehen. Der Vertrag kommt mit dem Zugang der Annahmeerklärung durch Rock N Roll Experience zustande. Sie bedarf keiner bestimmten Form. Bei oder unverzüglich nach Vertragsschluss wird Rock N Roll Experience dem Kunden eine schriftliche Reisebestätigung übermitteln.

§ 2 Leistungsumfang

  1. Für den Umfang der vertraglichen Leistungen sind die Angaben der schriftlichen Bestätigung von Rock N Roll Experience maßgebend.
  2. Die Leistungen umfassen in dem durch die schriftliche Bestätigung vorgegebenen Rahmen die Bereitstellung eines Fahrzeuges der vereinbarten Art mit Fahrer und Tourmanager, die Durchführung der Beförderung sowie den angegebenen Leistungsumfang.
  3. Die vereinbarte Leistung umfasst nicht die Beaufsichtigung von Sachen, die der Kunde im Fahrgastraum des Fahrzeugs zurück lässt, die Beaufsichtigung des Gepäcks, insbesondere beim Be – und Entladen. Der Transport von Tieren ist grundsätzlich nicht gestattet.

§ 3 Leistungsänderung

  1. Abweichungen und Änderungen einzelner Leistungen von der Auftragsbestätigung, die zur Vertragserfüllung und zur Sicherheit von Fahrzeug und Fahrgästen notwendig sind, sind gestattet (z.B. Streckenänderung aufgrund der Verkehrs – und Witterungslage). Falls wir einzelne Leistungen aufgrund höherer Gewalt nicht erbringen können, z.B. Fahrverbot bei Eisregen o.ä., sind wir für Konsequenzen aus der Nichterbringung nicht haftbar.
  2. Abweichung von Fahrtstrecken, Betriebsstörungen, Betriebsunterbrechungen aller Art, für die Rock N Roll Experience kein Verschulden trifft, begründen keine Schadensersatzpflicht für den Unternehmer gegenüber dem Kunden.

§ 4 Preis & Zahlung

  1. Es gelten der beim Vertragsabschluss vereinbarte Preis und der auf dieser Grundlage ausgehandelte Zahlungsplan.
  2. Leistet der Kunde die Zahlung nicht entsprechend der vereinbarten Zahlungsfälligkeiten, so ist Rock N Roll Experience berechtigt, nach vorheriger erfolgloser angemessener Nachfristsetzung und Mahnung, vom Reisevertrag zurückzutreten und die angefallenen Rücktrittskosten vom Kunden ersetzt zu verlangen.

§ 5 Rücktritt, Kündigung und Reklamation durch den Kunden

  1. Kündigt der Kunde den Vertrag vor Fahrtende oder nimmt er das Fahrzeug nicht in Anspruch, so kann Rock N Roll Experience eine angemessene Entschädigung für die bis zum Rücktritt getroffenen Reisevorkehrungen und Aufwendungen verlangen, die abhängig vom jeweiligen Reisepreis sind. Die Kündigung des Reisevertrages hat vom Kunden schriftlich zu erfolgen.
  2. Im Falle des Rücktritts kann Rock N Roll Experience eine pauschalisierte Entschädigung vom Kunden verlangen, die sich vor dem Hintergrund der stets gleichartig vorliegenden Reiseart (Tourbus) pro Person wie folgt vom Reisepreis berechnet:

    Bis vier Wochen vor Abreise = 15%
    Bis drei Wochen vor Abreise = 30%
    Bis zu 2 Wochen bis 1 Woche vor Abreise = 50%
    Innerhalb einer Woche vor Abreise = 80%
    Ab dem Tag des Reiseantritts = 95%
  3. Dem Kunden bleibt es unbenommen, Rock N Roll Experience den Nachweis zu erbringen, dass infolge des Rücktritts vom Vertrag oder des Nichtantritts der Reise kein oder ein wesentlich niedrigerer Schaden entstanden ist, als die in der unter § 5 Abs. (2) genannten Pauschalen.

§ 6 Rücktritt und Kündigung durch Rock N Roll Experiencce

  1. Rock N Roll Experience kann in folgenden Fällen vor Fahrtantritt vom Vertrag zurücktreten bzw. nach Fahrtantritt den Vertrag kündigen:
    1. Fälle höherer Gewalt wie Krieg, Unruhen, Epidemien, erheblich gefährdende Witterungs– und Straßenverhältnisse, Grenzschließungen und Straßensperren
    2. Wenn die Mindestteilnehmerzahl von 10 Leuten bis zum Zeitpunkt von 14 Tagen vor Reiseantritt nicht erreicht ist. Die Erklärung, dass die Teilnehmerzahl für die Durchführung der Reise nicht erreicht ist und die Reise deshalb abgesagt wird, wird dem Kunden seitens Rock N Roll Experience spätestens am 14. Tag vor dem vertraglich vereinbarten Reisebeginn zugehen.
    3. Verhalten von Kunden, durch das die Sicherheit des Fahrzeugs oder der anderen Kunden gefährdet wird, z.B. mutwillige Beschädigung am Fahrzeug durch die Kunden oder aggressives Verhalten einzelner Kunden.
    4. Kunden, die (im Bett) rauchen, werden von der Beförderung ausgeschlossen. Eventuelle Auswirkungen auf den Fortgang gehen zu Lasten des betreffenden Kunden.
  2. Bei Kündigung nach Antritt der Fahrt sind wir nicht verpflichtet, den Kunden zum nächstliegenden Bahnhof zu transportieren.
  3. Wenn Zahlungsverzug seitens des Kunden anhand von vorher vereinbarter Zahlungsvereinbarungen eintritt, erlischt für uns sofort jegliche Leistungspflicht.

§ 7 Verhalten der Kunden

  1. Die Band und deren Crew dürfen sich zu keinem Zeitpunkt bedrängt oder belästigt fühlen, sollte dies der Fall sein, behalten wir uns das Recht vor, den Kunden mit sofortiger Wirkung vom Vertrag auszuschließen.
  2. Bei außergewöhnlicher Verunreinigung von Fahrzeug oder Betriebsanlagen werden Reinigungskosten gegen den Kunden erhoben.
  3. Bei mutwilliger Beschädigung an dem Fahrzeug oder der Einrichtung durch den Kunden, haftet dieser für den entstandenen Schaden. Fahrer und Tourmanager entscheiden darüber, ob die Beförderung fortgesetzt wird.
  4. Wer die festgesetzten Abfahrtszeiten versäumt, hat darüber hinaus keinen Anspruch auf Entschädigung bzw. Rückzahlung des Fahrgeldes.
  5. Werden Reiseleistungen nicht vertragsgemäß erbracht, kann der Kunde Abhilfe verlangen. Der Kunde ist jedoch verpflichtet, dem Tourmanager einen aufgetretenen Reisemangel unverzüglich anzuzeigen, es sei denn, die Anzeige ist erkennbar aussichtslos oder unzumutbar. Unterlässt er dieses, kann er keine Minderung des Reisepreises verlangen. Eine Kündigung des Kunden aufgrund eines Reisemangels, der die Reise erheblich beeinträchtigt, ist nur dann zulässig, wenn Rock N Roll Experience keine zumutbare Abhilfe leistet, nachdem der Kunde hierfür eine angemessene Nachfrist gesetzt hat.

§ 8 Haftung

  1. Die vertragliche Haftung von Rock n Roll Experience für Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist auf den dreifachen Reisepreis beschränkt, soweit ein Schaden des Kunden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wird oder soweit wir für einen dem Kunden entstehenden Schaden allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich ist.
  2. Rock N Roll Experience haftet nicht für Leistungsstörungen, Personen- und Sachschäden im Zusammenhang mit Leistungen wie den Konzerten der jeweiligen Band, After Show Partys etc., die lediglich als Fremdleistungen vermittelt wurden. Die Kennzeichnung dieser Leistungen als Fremdleistungen wurden dem Kunden zuvor in der Reisebestätigung kenntlich gemacht.
  3. Ansprüche wegen nicht vertragsgemäßer Erbringung der Reise hat der Kunde innerhalb eines Monats nach Beendigung der Reise geltend zu machen. Die Geltendmachung kann der Kunde gegenüber

    Rock N Roll Experience
    Charlottenstr. 28
    20257 Hamburg

    vorbringen. Die Frist ist nur gewahrt, wenn die Erklärung des Kunden vor ihrem Ablauf zugegangen ist, es sei denn, der Kunde ist ohne Verschulden an der Einhaltung der Frist gehindert worden.
  4. Ansprüche des Kunden nach den §§ 651 c bis 651 f BGB verjähren in einem Jahr. Dies gilt nicht für Ansprüche aufgrund von Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung von Rock N Roll Experience oder eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen beruhen, und ebenso nicht für Ansprüche aufgrund von sonstigen Schäden, die auf einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung von Rock N Roll Experience oder eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Die Verjährung beginnt mit dem Tage, an dem die Reise dem Vertrage nach enden sollte. Die Abtretung von Ansprüchen gegen Rock N Roll Experience ist ausgeschlossen.

§ 9 Reisegepäck

  1. Reisegepäck wird im normalen Umfang befördert. Im Wageninneren untergebrachte Gepäckstücke dürfen niemanden gefährden und müssen selbst beaufsichtigt werden. Für Verlust oder Beschädigung trifft Rock N Roll Experience keine Haftung. Fundstücke werden von uns kurzzeitig aufbewahrt, danach bestehen keinerlei Ansprüche. Es wird insoweit auf die Möglichkeit einer Reisegepäckversicherung hingewiesen.

§ 10 Salvatorische Klausel

  1. Bei Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser AGB behalten die anderen Bestimmungen ihre Wirksamkeit. Die Wirksamkeit des Reisevertrages bleibt für den Fall der Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen unberührt.

§ 11 Gerichtsstand

  1. Auf das Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und Rock N Roll Experience findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung. Dies gilt auch für das gesamte Rechtsverhältnis.
  2. Der Kunde kann Rock N Roll Experience nur an dem Firmensitz verklagen. Sind beide Vertragsparteien Kaufleute oder handelt es sich um einen grenzüberschreitenden Vertrag, so ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar ergebenden Streitigkeiten Hamburg.